Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Das AC Gelenk – alles über einen wichtigen Bestandteil der Schulter

Der gesamte Schulterbereich ist bei einem Sturz anfällig für diverse Verletzungen. Häufig betroffen ist dabei auch das AC Gelenk, das in seinem einzigartigen Aufbau die gelenkartige Verbindung zwischen Schlüsselbein und Schulterdach darstellt. Es hat dabei wenig mit anderen Körpergelenken gemein und weist auch keine klassischen Gelenkpartner auf. Hier stehen lediglich zwei Knochen auseinander, zwischen denen ein Diskus steckt, der als Puffer verhindert, dass die Knochen aneinander reiben. Das wiederum ermöglicht die Beweglichkeit und einzigartige Funktion des AC Gelenks. Alles Wissenswerte darüber erfährst du hier.

Was ist das AC Gelenk?

Das AC Gelenk ist das Schultereckgelenk und wird auch als Akromioklavikulargelenk bezeichnet – die Abkürzung steht für dessen englische Übersetzung. Es ist mit dem Ende des Schlüsselbeins verbunden und stellt die Verbindung zum Schulterblatt dar. Da die obere Extremität über den Schultergürtel mit dem gesamten Rumpf in Verbindung steht, wirken hier die Kräfte zwischen Arm und Rumpf, wenn der Arm bewegt wird. Das AC Gelenk weist die benötigte Stabilität auf, um diesen Kräften standzuhalten. Gleichzeitig unterstützt es das Armanheben über die gesamte Schulterhöhe. Das Schultergelenk ist aber auch anfällig für Verletzungen, für eine Läsion oder Fraktur im Knochen. Das gilt besonders bei einem Aufprall oder Sturz.

Wie ist das Schultereckgelenk aufgebaut?

Das Schultereckgelenk ist ein echtes Gelenk und hat entsprechend eine Gelenkkapsel, einen Gelenkknorpel und einen Gelenkspalt. Die Gelenkkapsel stabilisiert das Ganze als bindegewebsartige Hülle. Es besitzt, ähnlich wie ein Kugelgelenk, drei Freiheitsgrade, die jedoch durch die Struktur der Bänder eingeschränkt sind. Die Bänder sind stark und dick, damit die gesamte Konstruktion überhaupt in seiner Form zusammengehalten wird.

Das AC Gelenk besteht aus zwei Gelenkflächen, die durch eine Zwischengelenkscheibe getrennt sind, wobei die Bänder Teil des stützenden Bandapparats sind. Genauso unterstützen die Bänder die Gelenkstabilität. Eine eigenständige Bewegung des Gelenks ist nicht möglich, die Bewegung wird lediglich übertragen. Trotzdem ist das AC Gelenk für die Bewegung des Schultergelenks wichtig.

Welche Ursachen gibt es für Schmerzen im Schulterdach und Schulterbereich?

Die gesamte Schulter ist sehr komplex aufgebaut, wobei alle vorhandenen Gelenke zusammenwirken. Dies gestattet den grossen Bewegungsrahmen der Arme. Die Anforderungen an die beteiligten Strukturen sind hoch, wobei jedes Gelenk einzigartige Funktionen hat. Dabei verbinden sich vier Schultermuskeln zu einer Rotatorenmanschette und umschliessen das Gelenk von allen Seiten.

Schmerzen im Schulterbereich und im Schultergelenk hängen mit der Komplexität des Schulteraufbaus zusammen. Die Instabilität der Knochen, Frakturen und die dort erschwerte nervliche Versorgung können Beschwerden verschiedenster Art verursachen. Dabei zeigt sich der Schmerz gleich, auch wenn sich die Ursachen unterscheiden. Typisch für den Schulterbereich und das AC Gelenk sind auch Beschwerden, die nicht dort wahrgenommen werden, wo das eigentliche Problem zu finden ist. So kann der Schmerz im Arm auftreten, obwohl der Auslöser im Schulterdach zu finden ist.

Welche Verletzung oder Erkrankung kann an der Schulter und am Schlüsselbein auftreten?

Schulterschmerzen entstehen entweder durch einen ungünstigen Sturz, eine Überbelastung oder durch Erkrankungen in Schulterbereich und Schulterblatt. Besonders häufig ist das AC Gelenk betroffen, das durch eine Schultereckgelenksverrenkung oder eine Gelenk-Sprengung starke Schmerzen verursacht. Als Therapie muss die Schulter samt Schlüsselbein und Gelenk ruhiggestellt werden, wofür ein Gilchrist-Verband verwendet wird. Der Schweregrad kann dabei verschieden sein. Bei einem Sturz oder Aufprall kommt es häufig zu einer Überdehnung des Gelenks und der Bänder oder zu einem Bänderriss. Das wiederum bewirkt die Instabilität des Gelenks und schmerzhafte Bewegungseinschränkungen.

Typische Erkrankungen sind:

  • Schulterarthrose
  • Kalkschulter
  • Schultersteife
  • Sehnen- und Bänderrisse
  • Impingement Syndrom

Wie untersucht der Arzt Schulterschmerzen?

Auch erfahrene Sportmediziner und Ärzte der Orthopädie können nicht immer einfach erkennen, welche Schulterstruktur für bestimmte Beschwerden verantwortlich ist. Auch wenn sich die Symptome ähnlich äussern, können die Krankheitsbilder verschieden sein. Von der Schulterarthrose zur Kalkschulter bis zum Bandscheibenvorfall ist vieles möglich. Der Schmerz bleibt dabei für den Patienten gleich. Eine korrekte Diagnose ist nur durch Röntgen und Ultraschall möglich. Häufige Schmerzen im Schleimbeutel unter dem Schulterdach, am Schultergelenk, an den Sehnen oder am AC Gelenk zeigen sich:

  • seitlich am Oberarm
  • auf der Schulter durch verschiedene Schmerzpunkte
  • vorne an der Schulter mit Ausstrahlung des Schmerzes in den Oberarm

Was sind die Ursachen für Schmerzen unter dem Schulterdach?

Während bei jüngeren Menschen das Schulterdach nur dann schmerzt, wenn eine Überbelastung oder Verletzung durch Sport vorliegt, treten Beschwerden bei älteren Menschen durch den Alterungsprozess und die Verschleisserscheinungen des Gelenks auf. Chronische Schulterschmerzen sind dann nicht selten und betreffen fast immer das Schulterdach. Das umfasst Entzündungen, Kalkeinlagerungen, Muskel-, Sehnen- und Bänderrisse und das Impingement Syndrom. Nicht selten ist dann nach der Untersuchung eine Operation notwendig.

Warum sind die Bänder und Sehnen so anfällig für Beschwerden?

Bänder und Sehnen im Schulterbereich werden bei Bewegungen immer stark belastet und sind anfällig für Entzündungen und Erkrankungen. So kann eine Entzündung zu einer Instabilität der Bizepssehne führen, wodurch wiederum eine Sehnenentzündung auftritt. Auch bewirkt ein Sturz häufig das Zerren oder Zerreissen der Bänder. Sehnenrisse wiederum werden Rotatorenmanschetten-Rupturen genannt und hängen nicht immer mit direkten Verletzungen zusammen. Da die Manschetten wichtige Aufgaben erfüllen und das entscheidende Bindeglied zwischen Knochen und Muskeln sind, verschleissen sie unter der starken Belastung mit der Zeit und können dann auch reissen. Die Schmerzen bewirken eine Funktionseinschränkung der Schulter und erfordern eine Behandlung, da ansonsten auch weitere Schäden zu befürchten sind.