Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Physiotherapeuten in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Fussrücken: So entstehen Schmerzen und diese Lösungen gibt es

Fussrücken: So entstehen Schmerzen und diese Lösungen gibt es

Der menschliche Fuss ist besonders komplex aufgebaut und weist eine spannende Struktur auf. Umso schwieriger ist es für Laien und Nichtmediziner, Probleme mit dem Fussrücken richtig einzuordnen. Der folgende Artikel beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Fussrücken und zeigt dir, wie Schmerzen entstehen, welche Erkrankungen es gibt und wie die Behandlungsmöglichkeiten aussehen.

Was ist der Fussrücken?

Auf der oberen Seite des Fusses, zwischen den Zehen und dem Schienbeinansatz, befindet sich der Fussrücken. Er bildet den oberen Teil des Mittelfusses. Wenn du Probleme mit dem Fuss im mittleren Bereich hast, ist deshalb häufig auch der Rücken des Fusses davon betroffen. Ob Fusserkrankung, eine Fehlstellung oder eine Entzündung: Weil der Fuss komplex aufgebaut ist, fällt es oft schwer, das Problem auf Anhieb einzuordnen. Ein Arzt für Orthopädie ist die richtige Wahl, um mögliche Ursachen für die Schmerzen zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln.

Welche Ursachen haben schmerzende Fussrücken?

Solltest du einen schmerzenden Fussrücken haben, können die Schmerzen aufgrund verschiedener Ursachen auftreten. Zum Beispiel:

  • Belastung: Bist du zu schnell gelaufen, hast eine Treppenstufe übersprungen oder bist du gesprungen und hart mit den Füssen auf dem Boden aufgekommen? Das alles sind mögliche Ursachen, die einen Schmerz in deinem Fuss auslösen und Bänder, Knochen und Muskeln belasten.
  • Unpassendes Schuhwerk: Nicht nur Frauen tragen gerne Schuhe mit Absätzen, auch Männer schlüpfen gern in elegante Schuhe. Das Problem: Handelt es sich um unbequeme Schuhe, die den Fuss auf unnatürliche Weise formen, kann es zu Fussproblemen kommen. Schnell sind Sehnen, Muskeln oder Knochen und Bänder übermüdet und gereizt.
  • Übergewicht: Eine dauerhaft schwere Belastung stellt Übergewicht für die Füsse dar. So kann es zu Entzündungen und Überreizung der Sehnen und Muskeln kommen.
  • Sportliche Betätigung: Wird der Fuss während des Sports überlastet, kann ein Ermüdungsbruch die Folge sein, sodass winzige Risse in den Fussknochen entstehen.

Warum juckt mein Fussrücken?

Juckende Füsse bedeuten nicht zwangsläufig, dass es sich um einen Fusspilz handelt, wie viele Menschen oft vermuten. Solltest du kein Jucken zwischen Zehen und an Fusssohlen spüren oder weitere Symptome bemerken (Rötungen und Nässe zwischen den Zehen), sondern lediglich ein Jucken auf dem Fussrücken wahrnehmen, kommen folgende Ursachen infrage:

  1. Du leidest unter trockenen Füssen, zum Beispiel aufgrund von Neurodermitis oder einem Ekzem. Suche einen Dermatologen auf, wenn du den Verdacht hast, eine Hauterkrankung zu haben.
  2. Du reagierst allergisch gegen eine Creme. Schaue dir die Inhaltsstoffe genauer an. Sollte es (im Vergleich zu deinen anderen Produkten) einen für deine Haut neuen Inhaltsstoff geben, könnte es sich um eine allergische Reaktion handeln.
  3. Mechanische Reibung: Schuhe, Socken, nackte Haut – wenn dein Fussrücken juckt, kann das aufgrund der Reibung von deinem Schuhwerk oder deinen Socken kommen. In Kombination mit Schweiss kann sich der Juckreiz verstärken.

Was tun bei geschwollenem Fussrücken und Schmerzen?

Gegen Schwellungen und Schmerzen am Fussrücken hilft zunächst etwas Kälte, um die Entzündung zurückgehen zu lassen. Ob Auflage oder ein spezielles Kältespray, beides ist möglich. Wichtig ist, dass du deine Füsse nicht durch enges, drückendes Schuhwerk belastest und auch dein Sprunggelenk schonst, falls die Schmerzen in andere Bereiche ausstrahlen. Spürst du nach zwei bis drei Tagen immer noch Schmerzen, empfiehlt sich der Gang zum Arzt, um gegebenenfalls eine Röntgenaufnahme oder ein Ultraschallbild machen zu lassen und Erkrankungen auszuschliessen oder eine passende Therapie zu finden. Als alternative Behandlungsmethode versuchen es einige Betroffene mit Akupunktur, wenn beispielsweise Sehnen oder Bänder oft schmerzen.

Wie entsteht ein Überbein?

Ein Ganglion, auch unter dem Begriff Überbein bekannt, beschreibt eine weiche Geschwulstart und kann auf dem Fussrücken entstehen. Noch ist unklar, wie es zum Ganglion kommt. Mediziner vermuten, dass die Entstehung jedoch mit einer Überlastung oder Verletzung des Fusses zusammenhängen kann. Das Überbein ist mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt. Die Geschwulst ist etwa so gross wie eine Kirsche, die Oberfläche fühlt sich meist fest und prall an.

Was tun bei Ganglion am Fussrücken?

Obwohl es sich bei einem Ganglion in der Regel um eine harmlose Geschwulst handelt, kann die Schwellung mit zunehmender Grösse unangenehmer werden und Schmerzen verursachen. Zunächst erfolgt oft eine Behandlung ohne Operation. Die konservative Behandlung soll dazu führen, dass die Schwellung zurückgeht und der Inhalt verschwindet. Letzteres kann mit einer Punktion herbeigeführt werden. Hierbei wird die betroffene Stelle geöffnet und die Flüssigkeit angesaugt. Sollte die konservative Therapie nach einiger Zeit keinen Erfolg zeigen und die Schwellung sich wieder mit Flüssigkeit füllen, ist häufig eine operative Behandlung notwendig.

Wozu dient eine Laufbandanalyse?

Sind die Ursachen für deine Beschwerden an Fussrücken, Fersen oder Zehen nicht klar, kann eine Laufbandanalyse erfolgen. Sportmediziner führen eine Analyse durch, um mögliche Fehlstellungen des Fusses zu erkennen und mit passenden Schuhen und einer Therapie zu korrigieren. Bei der Laufbandanalyse werden deine Fussbewegungen mit einer Kamera aufgezeichnet. Anschliessend wertet ein Computer die genauen Bewegungsabläufe aus und zeigt, wo es Schwachstellen gibt.

Der Physiovergleich für die Schweiz. Finde die besten Physiotherapeuten in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Mit dem Rückenstrecker die Haltung verbessern - so geht es

Besonders im unteren Rückenbereich treten verstärkt Verspannungen und Schmerzen auf. Das ist nicht nur bei Menschen der Fall, die sich wenig bewegen, sondern auch bei vielen Ausdauersportlern, die mit einem Ziehen im Lendenwirbelbereich zu kämpfen haben, wenn ein ausgiebiges Training stattfand. Schuld ist oft der Rückenstrecker. Er dient als wichtiger Stabilisator für die Wirbelsäule, wobei die Bezeichnung auch für das dazugehörige Fitnessgerät steht, das einen Aufbau der Rückenmuskulatur gestattet. Wie du den Muskel trainierst und wie das Gerät funktioniert, sagen wir dir hier.

Knieschmerzen beim Treppensteigen – Ursachen, Diagnose und Behandlung

Knieschmerzen beim Treppensteigen sind wirklich unangenehm. Sie treten bei der Bewegung auf, verstärken sich, wenn du das betroffene Bein belastest und sind bei Bewegung unter Belastung fast unerträglich. Sie verschwinden auch nicht, wenn du Treppen meidest und treten ebenso auf, wenn du über weiche Turnmatten läufst, auf unebenem Gelände gehst oder die falschen Schuhe trägst. Woher kommen die Knieschmerzen beim Treppensteigen? Wie findest du die Ursachen dafür? Und wie kann die Behandlung aussehen? Die wichtigsten Fragen beantworten wir hier.

Das Lymphdrainagegerät für eine effiziente Behandlung von Schwellungen

Wenn Arme oder Beine anschwellen, ist in den Lymphen die Flüssigkeit gestaut und muss durch eine Lymphdrainage wieder aus dem Gewerbe gelöst werden. Daher wird im Bereich der Physiotherapie mit Massage- und Therapiekonzepten gearbeitet, die ein schnelleres Abschwellen ermöglichen, zum Beispiel mithilfe eines Lymphdrainagegeräts. Dieses kommt auch bei Lymphödemen und Venenerkrankungen zum Einsatz.

Knie Schmerzen Innenseite – die Ursachen und Symptome

Knieschmerzen sind eine Belastung und treten entweder sporadisch oder über einen längeren Zeitraum auf. Die Art der Schmerzen hängt mit den Ursachen zusammen. Häufig sind eine Fussfehlstellung, eine Arthrose oder Kniescheibenverletzung Gründe dafür. Gerade Knieschmerzen, die auf der Innenseite auftreten, hängen stark mit dem falschen Schuhwerk zusammen. Auch ein Meniskusriss verursacht den Schmerz in diesem Bereich.

Progressive Muskelrelaxation – das Tool für weniger Stress und mehr Entspannung im Alltag

Viele Menschen leiden heutzutage vermehrt unter Dauerstress, was zu einer erhöhten Anspannung der Muskulatur führen kann. Stress im Alltag, mangelnde Bewegung oder psychische Probleme belasten Körper und Seele gleichermassen und viele Menschen wissen sich in solchen Situationen nicht zu helfen. Schlafstörungen, Kopfschmerzen und innere Unruhe können die Folgen sein. Das Training der progressiven Muskelentspannung kann Abhilfe schaffen! Durch die abwechselnde Spannung und Entspannung einzelner Muskelpartien wird ein tiefes Ruhegefühl erreicht, das sich wohltuend auf Körper und Geist auswirkt. In welchen Bereichen diese Methode erfolgreich eingesetzt wird und warum auch du davon profitieren kannst, erfährst du hier.

Alles über Drehschwindel Übungen und die zugehörigen Symptome

Der Mensch steht mit beiden Beinen fest auf dem Boden und verlässt sich auf seinen Gleichgewichtssinn und die Orientierung im Raum. Werden diese gestört, kommt es zu Beschwerden, darunter zu Schwindel und Übelkeit. Schwindel äussert sich meistens als Drehschwindel, wobei dieser sowohl akut als auch anhaltend auftreten kann. Für Patienten sind Schwindelattacken sehr unangenehm und ihre Ursachen schwierig zu diagnostizieren. Da Schwindel stark mit dem Hör- und Gleichgewichtsorgan zusammenhängt, kann ein HNO-Arzt hier helfen. Wir erklären dir die Symptome und zeigen dir hilfreiche Drehschwindel Übungen.