Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Der Physiovergleich für die Schweiz.

 

Finde die besten Physiotherapeuten in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Unsere Top-Ratgeber

Mit dem Rückenstrecker die Haltung verbessern - so geht es

Besonders im unteren Rückenbereich treten verstärkt Verspannungen und Schmerzen auf. Das ist nicht nur bei Menschen der Fall, die sich wenig bewegen, sondern auch bei vielen Ausdauersportlern, die mit einem Ziehen im Lendenwirbelbereich zu kämpfen haben, wenn ein ausgiebiges Training stattfand. Schuld ist oft der Rückenstrecker. Er dient als wichtiger Stabilisator für die Wirbelsäule, wobei die Bezeichnung auch für das dazugehörige Fitnessgerät steht, das einen Aufbau der Rückenmuskulatur gestattet. Wie du den Muskel trainierst und wie das Gerät funktioniert, sagen wir dir hier.

Schmerzende Brust: Was sie bedeutet und was zu tun ist

Eine schmerzende Brust stellt für viele Menschen ein Rätsel dar, weil die Ursache auf den ersten Blick meist nicht erkennbar ist. Brustschmerzen sind deshalb schwer einzuordnen. Vor allem Frauen leiden darunter und befürchten einen Tumor und auch als Mann bist du verunsichert, wenn du die Schmerzen bemerkst. Obwohl ein Tumor selten ist, solltest du trotzdem die Anzeichen ernstnehmen, damit die Brust gesund bleibt, der Notarzt bei einem medizinischen Notfall eingreifen kann und du dir keine Sorgen um deine Brust machst. Alles zum Thema schmerzende Brust erfährst du hier.

Die Bankart Läsion und Schulterluxation

Die häufigste Verletzung im Schulterbereich ist das Auskugeln oder Ausrenken der Schulter. Geschieht dies im vorderen Bereich der Schulterpfanne, wird medizinisch von einer Bankart Läsion gesprochen. Dabei kann das Gelenk mechanisch wieder eingerenkt werden oder aber es wird operativ behandelt. Das ist besonders dann der Fall, wenn die das Gelenk umgebene Struktur gerissen ist. Diese Problematiken treten beim Patient durch Sturz, Unfall oder eine extreme Belastung auf.

Sind Sie Physiotherapeut?

Der Physiovergleich bietet Ihnen viele Vorteile

So einfach verbessern Sie Ihre Auffindbarkeit im Internet und gewinnen neue Kunden!

  • Kostenlose Online-Präsenz
  • Reichweitenstarke Vergleichsplattform
  • Einfaches Handling der optional kostenpflichtigen Elemente
  • Volle Flexibilität: Keine Mindestlaufzeit, keine Kündigungsfrist

Zahlencheck

5.300
Physiotherapeuten
40.000
monatliche User
2.500
Bewertungen
1.800
Buchungen pro Monat

Die neuesten Bewertungen

* Diese Texte sind automatisiert übersetzt worden.

Gut zu wissen – alles rund um Physiotherapie

Physiotherapie kann für Patienten, die Beschwerden oder Erkrankungen im Bereich der Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen haben, eine hilfreiche Massnahme sein. Doch nicht jeder Therapeut passt zu jedem Patienten. Es lohnt sich darum, die Leistungen verschiedener Therapeuten aus der Schweiz zu vergleichen.

Ein Physiotherapeuten-Vergleich ist die ideale Möglichkeit, einen guten Behandler ganz in Ihrer Nähe zu finden. Zudem müssen Sie die Leistungen, die die Experten anbieten, nicht aufwendig selbst in Erfahrung bringen, sondern können einfach die Filterfunktion unseres Portals nutzen. Insbesondere bei akuten Beschwerden ist ein passender Physiotherapeut somit schnell und ohne aufwendige Recherche gefunden. Suchen Sie gezielt nach den Leistungen, die Sie benötigen: Ob Reha nach einem Unfall, Physiotherapie für Kinder oder Experten für Sporttherapie: Der Physiotherapeuten-Vergleich verfügt über einen praktischen Filter, der Praxisort und Leistungspalette gleich miteinander verknüpft und zielsicher zum richtigen Angebot führt.

Indem Sie Physiotherapeuten vergleichen, profitieren Sie von einer schnellen und zielgerichteten Suche nach dem passenden Experten. Sie müssen das Haus dafür nicht einmal verlassen und minimieren das Risiko, beim ersten Versuch den falschen Therapeuten für Ihren Behandlungsbedarf aufzusuchen. Mithilfe unserer Plattform können Sie infrage kommende Physiotherapeuten aus der Schweiz vergleichen und danach auswählen, was Ihnen persönlich wirklich wichtig ist: zum Beispiel, welchen Fachbereich Ihr Therapeut hat, wie die Praxis ausgestattet ist, ob Termine zeitnah vergeben werden oder ob sich der Therapeut besonders engagiert um Kinder kümmert. Das Ganze ist mit nur wenigen Klicks möglich. Erfahrungsberichte und Bewertungen helfen Ihnen zusätzlich, die richtige Entscheidung zu treffen, sodass Sie sich schon bald in kompetente Hände begeben können.

Was macht ein Physiotherapeut?

Ein Physiotherapeut ist der kompetente Ansprechpartner, wenn Gelenke und Muskeln oder Sehnen und Bänder von Patienten durch eine Erkrankung oder Operation, nach einer Verletzung oder durch Haltungsprobleme in ihrer Funktionsfähigkeit eingeschränkt sind oder Beschwerden bereiten. Er ist für Prävention, Akutbehandlung und Reha zuständig und behandelt Menschen aller Altersgruppen. Die Konzepte, nach denen aus der breiten physiotherapeutischen Palette von Massnahmen für den Patienten die optimalen Anwendungen ausgewählt werden, sind immer massgeschneidert und auf die individuellen Beschwerden zugeschnitten.

Die Produkte und Leistungen eines Physiotherapeuten

Ein Physiotherapeut ist Ansprechpartner für Gesundheit und Wohlbefinden. Die Leistungen sind vielfältig und werden nach den individuellen Beschwerden beziehungsweise Bedürfnissen des Patienten zu einem ganzheitlichen Behandlungskonzept zusammengestellt. Die wichtigsten Leistungen umfassen:

  • klassische Krankengymnastik
  • Massage und manuelle Therapie
  • Geräte-Therapie
  • Lymphdrainage
  • Schlingentisch-Behandlung
  • Anwendung von Kälte, Wärme und Elektroreizen
  • Sporttherapie
  • Physiotherapie mit dem Pferd
  • Fitnesskurse
  • Rückenschule
  • Tape-Anlagen

Alle physiotherapeutischen Angeboten stehen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene offen. Zudem spielt es für das Therapiekonzept, das grundsätzlich patientenorientiert entwickelt wird, eine grosse Rolle, ob präventiv, akuttherapeutisch oder rehabilitativ gearbeitet werden soll. Typische Felder der Medizin, die oft mit der Physiotherapie einhergehen, sind die Neurologie, die Orthopädie und die Chirurgie.

Wer darf Physiotherapeut werden?

Voraussetzung für den Beruf des Physiotherapeuten ist zunächst ein erfolgreicher Schulabschluss. Die Ausbildung erfolgt in schulischer Form und in Kooperation mit Kliniken und einschlägigen Einrichtungen, etwa für die Reha. Für die Ausbildung werden nur Bewerberinnen und Bewerber ausgewählt, die sich im Auswahlverfahren als für den Beruf besonders geeignet erwiesen haben.

Eine Fachkraft für den Bereich Physio erkennen Sie an einer erfolgreich abgeschlossenen offiziellen Ausbildung. Diese wird in der Schweiz nur an Fachhochschulen durchgeführt. Wer die Grundausbildung mit Erfolg absolviert hat, erhält als Titel den Bachelor of Science (BSc). Die Weiterbildung zum Master of Science (MSc) erweitert die Studienkenntnisse noch. Auch ein Doktortitel in Physiotherapie (PhD) kann erworben werden. Zudem gibt es Zertifizierungen, die spezielle Kenntnisse nachweisen. Die Spezialisierung auf Physiotherapie mit Pferden wird beispielsweise im Rahmen einer Zusatzausbildung erworben, die die klassische Ausbildung ergänzt. Zudem erkennen Sie auf den Internetseiten, ob eine Fachrichtung, etwa für die Neurologie, vorliegt.

Wann lohnt sich ein Physiotherapeut?

Oft wird zunächst mit Hausmitteln gearbeitet, zum Beispiel, wenn Patienten nach einem Sportunfall in Rehabilitation sind. Hier kann mit Eispackungen und Hochlagern durchaus gearbeitet werden. Sind Schmerz und Schwellung, Bewegungseinschränkung oder andere Beschwerden ausgeprägter, ist der Besuch beim Physiotherapeuten anzuraten. Sportler haben die Möglichkeit, hier schnell wieder fit für Training und Wettkampf zu werden. Das Gleiche gilt für den Zustand nach einer Operation. Auch bei Haltungsproblemen kann der Physio, wie der Physiotherapeut oft kurz bezeichnet wird, häufig hilfreich eingreifen. In der Krankengymnastik wird die richtige Haltung erarbeitet, während in der Rückenschule Fehlbelastungen aufgezeigt werden. Mit Massagen lassen sich Verspannungen lockern, die zu Schmerzzuständen (zum Beispiel im Nacken- oder Rückenbereich) führen. Generell gilt: Je länger Beschwerden andauern, umso lohnenswerter ist der Besuch beim Physiotherapeuten. Zudem gibt auch die Arztempfehlung einen Hinweis darauf, wann Physiotherapiemassnahmen besonders hilfreich sein können, insbesondere, um chronischen Schmerzen vorzubeugen.

Oft ist der Besuch beim Physiotherapeuten zudem die letzte Möglichkeit, eine im Raum stehende Operation zu verhindern. Ein klassisches Beispiel ist der Bandscheibenvorfall. Hier kann eine OP durch Kräftigung der Bauchmuskulatur und Wiederherstellen einer aufrechten Haltung in vielen Fällen vermieden werden. Auch die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Physiotherapeuten hat sich bewährt. Grund dafür ist die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Ein Fehlbiss wirkt sich auf die Statik im Körper aus und kann Rückenschmerzen verursachen, die von Zahnmedizinern und Physiotherapeuten parallel behandelt werden. Auch dies ist in Eigenregie nicht umsetzbar und erfordert die Fachkompetenz der medizinisch ausgebildeten Experten.

Woran erkennt man die besten Physiotherapeuten?

Natürlich ist die Erfahrung, die man selbst individuell macht, oft die beste. Dennoch gibt es Auswahlkriterien, mit denen sich Entscheidungen vorab erleichtern lassen. Wählen Sie zunächst einen Physiotherapeuten aus, der über eine Spezialisierung in dem entsprechenden Fachgebiet verfügt. Vielleicht ist das die Osteopathie oder die Lymphdrainage, vielleicht aber auch das Geräte-Training oder die Physiotherapie mit dem Pferd. Die Bewertung, die ein Patient online schreibt, kann ebenfalls eine Unterstützung bei der Recherche sein. "Bester Physiotherapeut" ist und bleibt jedoch ein Begriff, der oft individuell ist und von den eigenen Bedürfnissen abhängt. Manchmal ist es eine Zertifizierung, die den Ausschlag geben kann, manchmal ist es die heilende Hand, die Sie restlos überzeugen wird. Achten Sie bei Online-Bewertungen darauf, wie oft ein Erfahrungsbericht bereits vorliegt. Die einmalige Meinung kann sehr subjektiv sein. Wenn Hunderte von Patienten einen Therapeuten aber unisono gut oder schlecht bewerten, ist dies meist fundiert begründet. Solche Bewertungen sollten Sie daher besonders beachten.

Physiotherapie-Kosten: Wie teuer darf ein Physiotherapeut sein?

Die Physiotherapie-Behandlung wird von der Grundversorgung der Krankenkasse übernommen, wenn sie medizinisch notwendig und ärztlich verordnet ist. Doch es besteht auch die Möglichkeit für Selbstzahler, physiotherapeutische Massnahmen in Anspruch zu nehmen. Beispiele hierfür sind Massagen, Anlegen von Tapes oder Fitnesskurse, die gesundheitsorientiert konzipiert worden sind. Die Kosten hierfür sind von Therapeut zu Therapeut unterschiedlich. 60 CHF für eine Physiotherapie von 30 Minuten sind jedoch ein guter Anhaltspunkt. Die Physiotherapie-Offerte für Massagen können sich auf etwa 50 CHF für eine halbe Stunde belaufen. Gruppenkurse sind durch geteilte Kosten für Physiotherapie oft günstiger, aber dennoch sehr erfolgversprechend.

Am besten ist es, sich Angebote einzuholen und die Physiotherapie-Offerte anzunehmen, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Der Vergleich lohnt sich fast immer und auf unserer Plattform ist er für Sie mit wenigen Klicks möglich. Der für Sie beste Therapeut muss nicht der teuerste sein. Vergleichen Sie deshalb auch die Kosten für Ihre favorisierten Therapeuten, um die Behandlung in einem finanziell angemessenen Rahmen zu halten.

Physiotherapie-Bewertungen und Erfahrungen

Auf unserer Plattform können Sie nachlesen, wie die Erfahrung von Patienten mit bestimmten Therapeuten waren. Pünktlichkeit und Seriosität, Aufklärung und selbstverständlich der Behandlungserfolg sind Kriterien, die ein Erfahrungsbericht beispielsweise enthalten könnte. Hinzu kommen Kriterien wie das Preis-Leistungs-Verhältnis, der barrierefreie Zugang zur Praxis und die Terminvereinbarung. Alle Bewertungen sind transparent und helfen Ihnen dabei, den richtigen Physio für Rehabilitation, Prävention oder die Akutbehandlung in der Nähe zu entdecken. Geben auch Sie eine Bewertung ab und teilen Sie anderen Nutzern Ihre Erfahrungen mit. So helfen Sie anderen bei der Auswahl des richtigen Therapeuten.

Physiotherapie-Werbung - Neukunden gewinnen

Sie sind selber Physio und in eigener Praxis tätig? Dann ist unser Portal genau das richtige, um Werbung günstig und gezielt zu platzieren. In Zeiten von Multimedia und Mobilität recherchieren User gerne online, oft auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone. Diese Chance zur Erweiterung der Reichweite bei Ihrer Zielgruppe sollten Sie darum unbedingt nutzen. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten, Werbung bei uns zu schalten. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Nachricht, die wir kurzfristig beantworten.

Kennst du schon?